www.LINKE
KRITIK.de
H O M E
VEREIN für POLITISCHE BILDUNG, LINKE KRITIK und KOMMUNIKATION
Zeitschriften AKTUELL Gesammelte Jahrgänge Redaktions-Werkstatt
Projekt-WEGEMARKEN SUCHEN ⯈Lektuereliste
Politische Berichte. Linke-ArGe-Rundschreiben Linkekritik-Ergeb. u . Mat. THEMENHEFTE

Thorsten Jannoff-e-d, PB12/2018, S.15 Internationale Konzerne sollen Menschenrechte einhalten – EU-Parlament unterstützt UN-Menschenrechtsrat. Auf Initiative der linken Fraktion (GUE/NGL) hat das EU-Parlament im Oktober eine Resolution verabschiedet, die einen neuen UNO-Vertrag befürwortet, der Unternehmen rechtsverbindlich zur Einhaltung von Menschenrechten verpflichten soll. Mit dieser Resolution, die eine Vielzahl von Absichtserklärungen enthält, werden die Anstrengungen des Menschenrechtsrates der Vereinten Nationen unterstützt.

Thorsten Jannoff, Gelsenkirchen (mit freundlicher Unterstützung von Bernd Schneider, parlamentarischer Assistent von Helmut Scholz)

Projektnotiz, pb12-15-menschenrechte-konzerne-eu-jannoff-e-d, 5. 12. 2018 Letze Bearbeitung am: 5. 12. 2018
QUELLE:www.linkekritik.de/fileadmin/pb1812/pb18-12-i.pdf Kategorien: PB2018• JannoffThorsten• Europäisches Parlament• UNO• Europäische Linke (EL)

Zurück