www.LINKE
KRITIK.de
H O M E
VEREIN für POLITISCHE BILDUNG, LINKE KRITIK und KOMMUNIKATION
Zeitschriften AKTUELL Gesammelte Jahrgänge Redaktions-Werkstatt
Projekt-WEGEMARKEN SUCHEN ⯈Lektuereliste
Politische Berichte. Linke-ArGe-Rundschreiben Linkekritik-Ergeb. u . Mat. THEMENHEFTE
pb19-07-16b-europabegriff-der-rechten-transformstudie-e-detscher-d-steffens,
Vom: 25. 07. 2019
Archiv: 25. 07. 2019
www.linkekritik.de/fileadmin/pb1907/pb19-07-i.pdf

Kategorien: PB2019• Detscher, Eva• Steffens, Rosemarie• AfD• Dänemark• Frankreich• Italien

Archiviert von: ed
Zurück

Eva Detscher-e, Rosemarie Steffens-d,, PB07/2019, S.16 Europa der Nationen“ Wird der Europabegriff der Rechten neu besetzt? Wiener Seminar von transform!Europe und RLS zur Auswertung der Europawahlergebnisse befasst sich vorranging mit den Rechtsextremen, u.a. mit einer Studie zu der extremen Rechten in den Parlamenten in Österreich und Italien. transform! Europe wirft in dieser vor den Europawahlen entstandenen Studie einen Blick auf nationale Programme rechtspopulistischer und -extremer Parteien und untersucht sie auf ihre Haltung zu Europa. Die Befürchtung besteht, dass die Wahlerfolge der Rechten zu einer engeren Zusammenarbeit führen und ihr Einfluss innerhalb des EU-Parlaments wachsen könnte. Die meisten rechtspopulistischen Parteien arbeiteten in der EU-Parlamentsgruppe ENF zusammen. Nach der Wahl bildet nun die Gruppe „Identität und Demokratie“, im April 2019 von Salvini ins Leben gerufen, die ENF-Nachfolge mit Mitgliedern von neun Parteien. Siehe auch unsere Berichterstattung „Rechtsruck bei den Rechten im EU-Parlament“ in PB 6/2019.